Die Privatklinik Dr. Reischle ist ein Akutkrankenhaus und nach § 30 der Gewerbeordnung staatlich zugelassen. Alle privaten Krankenversicherungen, die staatlichen und kommunalen Beihilfestellen der Beamten übernehmen die Kosten für die stationäre Behandlung, ebenso die Versicherungen für die Beamten der Bahn, Post, Telekom.

Selbstzahler können unsere Leistungen beanspruchen.

Mit den gesetzlichen Krankenkassen und Ersatzkrankenkassen bestehen keine Verträge. Vom Landesamt für Besoldung und Versorgung (Beihilfestelle) ist die Klinik als Akutkrankenhaus eingestuft (Nr. 4a der Beihilfeverordnung).

Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Krankheitsverlauf.

Alle Zimmer sind mit Telefon, Kabelfernsehanschluss und W-LAN (Hot-Spot: T-Online) versehen.

Für weitergehende Fragen mit Aufnahmeformalitäten z. B. hinsichtlich der Versicherungen oder wenn Sie genaue Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an unsere Verwaltung.

Bürozeiten:     Montags bis Freitags von 08.00 h bis 17.00 h unter Telefon 0 71 41 / 96 10-2 80.

Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an die Station der Klinik: 0 71 41 / 96 10-2 00.

Akutaufnahmen bei Krisensituationen sind in der Regel als besondere Dienstleistung unsererseits sofort möglich.

Grundsätzlich benötigen wir bei jeder Aufnahme vom behandelnden, einweisenden Arzt eine Akuteinweisung (rotes Formular), z. B. mit der Diagnose: Schwere depressive Episode (ICD 10 F 32.2), Anpassungsstörung (ICD 10 F 43.2). Dies sollte in der Regel ausreichen.

Für Fragen mit der Kostenübernahme seitens privater Krankenverssicherungen, wenden Sie sich bitte umgehend an unsere Verwaltung die Ihnen gerne in der Regelung sämtlicher bürokratischer Vorgänge beisteht in der Zeit von

Montags bis Freitags von 08.00 h bis 17.00 h unter Telefon 0 71 41 / 96 10-2 80.

Klinik Dr. Reischle • Mathildenstrasse 8 • 71638 Ludwigsburg • Telefon 0 71 41 / 96 10-0 • info@klinik-dr-reischle.de • Login